CIC

Von CIC Am

In Das Heilige Jahr in Rom

Rom, 18.8.15 (kath.ch) Das bevorstehende Heilige Jahr soll nach dem Wunsch von Papst Franziskus besonders der Krankenseelsorge Impulse geben. Das sogenannte «Jubiläum der Barmherzigkeit» biete «eine gute Gelegenheit, um die Zusammenarbeit zwischen Geistlichen und Laien bei der zärtlichen Hilfe an Kranken und Sterbenden zu stärken», zitierte Radio Vatikan am Dienstag, 18. August, aus einem päpstlichen Schreiben an den Präsidenten der argentinischen Notfallseelsorge-Vereinigung, Manuel Martin Sjöberg.

In seinem Brief ruft der Papst die Gläubigen dazu auf, sich den Leidenden zu nähern, «damit sie unsere Wärme, Freundschaft und Geschwisterlichkeit spüren». Jeder Gläubige werde an seinen karitativen Werken, seien sie materieller oder spiritueller Art, gemessen. «In jedem Leidenden ist Christus gegenwärtig», so der Papst.

Der sogenannte «Servicio Sacerdotal de Urgencia» wurde 1952 in der argentinischen Stadt Cordoba gegründet. Ziel der Priestervereinigung ist es, im Notfall jederzeit einen Priester anbieten zu können. Papst Franziskus eröffnet das Heilige Jahr am 8. Dezember. Es endet am 20. November 2016. (cic)